GEMEINDE JABING

An der Pinka 18, 7503 Jabing | Tel: 03362/2615-0 | Fax: 03362/2615-4 | Mail: post@jabing.bgld.gv.at
Veranstaltungen
27. Mai 2017, 17:00
ASKÖ JABING-Neuhaus/K.
Pinkaarena Jabing
3. Juni 2017, 17:00
Ollersdorf-ASKÖ JABING
Sportplatz Ollersdorf
9. Juni 2017, 17:30
Maibaumumschnitt SPÖ Jabing
beim Gemeindeamt
10. Juni 2017, 16:00
ASKÖ JABING-Kemeten
Pinkaarena Jabing
10. Juni 2017, 18:30
MGV Jabing - Sängerfest
Gastgarten - Gasthaus Titz Jabing
24. Juni 2017
Benefiz/Motorradtreffen
Sportplatz Jabing - Vereine Jabing

Chronik

Jabing liegt im Bezirk Oberwart (südliches Burgenland) am Mittellauf der Pinka an einer Nebenstraße, ca. zehn Kilometer südöstlich des Bezirksvorortes. Der Ort liegt auf einer Sehhöhe von 280 Metern. Den östlichen Teil des Jabinger Hotters (778 ha) durchfließt der Zickenbach. Das Gebiet zwischen Pinka und Zickenbach ist Flachland. Im Anschluss an die Häuser und Obstgärten zieht sich auf der rechten Seite der Pinka ein stark bewaldeter Höhenrücken (Steinriegel) dahin. Dieser ist ein Ausläufer des Wechselgebirges.

 

 

 

Jabing (Ungarisch [Vas]Jabbagyi): Jabing (ungarisch: Vasjobbágyi) ist eine Gemeinde im Burgenland im Bezirk Oberwart in Österreich. Der Anteil der Burgenlandungarn an der Gesamtbevölkerung beträgt drei Prozent. Geografie: Jabing liegt im Bezirk Oberwart (Burgenland) am Mittellauf der Pinka an einer Nebenstrasse, zirka 10 Kilometer südöstlich des Bezirksvorortes. Der Ort hat eine Seehöhe von 280 Metern. Den östlichen Teil des Hottergebietes von Jabing durchfließt der Zickenbach. Das Gebiet zwischen Pinka und Zickenbach ist Flachland. Im Anschluss an die Häuser und Obstgärten zieht sich auf der rechten Seite der Pinka ein stark bewaldeter Höhenrücken (Steinriegel) dahin. Dieser ist ein Ausläufer des Wechselgebirges Geschichte: Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste auf Grund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Vasjobbágyi verwendet werden. Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland. Radwege: Jabing ist eine Station des Berghäuser Radweges B 55, bei einer Streckenlänge von 43,3 km. Als Berghäuser bezeichnet man im Südburgenland die über den Niederungen gelegenen Ortsteile einer Gemeinde. Stets bergauf und bergab führt der B 55 Berghäuser-Radweg durch waldreiches, ruhiges Gebiet. Eine genaue Beschreibung mit allen Details findet man auf www.fahr-radwege.com (siehe auch www.best-of-burgenland.com mit einer Beschreibung aller Radwege des Burgenlandes).

Ortschronik zum Download...